Steinzeitliche Höhlenmalerei einer Honigsammlerin in der Cueva Arana (Spanien)

Selber Bienen halten


Der erste Kontakt mit den Bienen erfolgt am besten über einen Imker in der Nachbarschaft. Adressen von ImkerInnen findet man
beim Landesverband für Bienenzucht in Tirol

Der Beitritt zu einem Imkerverein ist zwar nicht Pflicht, bietet aber viele Vorteile. Man hat Ansprechpartner, bekommt Hilfe, Unterstützung und Informationen, kann Erfahrungsaustausch pflegen und ist versichert.

Um sich ein wenig theoretisches Wissen anzueignen, empfehlen sich viele gute Bücher (siehe "Lesenswertes") oder ein Imkerkurs.

Die Tiroler Imkerschule an der landwirtschaftlichen Lehranstalt in Imst bietet ganzjährig ein umfangreiches Kursprogramm für Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Lehr- und Versuchsimkerei Fischermühle in Dľ72348 Rosenfeld engagiert sich für eine nachhaltige, ökologische Bienenhaltung und bietet ebenfalls Kurse an. www.mellifera.de