Steinzeitliche Höhlenmalerei einer Honigsammlerin in der Cueva Arana (Spanien)

Unsere Ziele


Die Honigbiene ist in den letzten Jahren durch vielfältige Faktoren in Bedrängnis geraten und Meldungen über große Völkerverluste häufen sich immer mehr. Gleichzeitig kommt es auch zu einem vermehrten Artensterben der Wildbienen.

So ist die Idee entstanden, im Rahmen unserer Möglichkeiten die Öffentlichkeit zu sensibilisieren für die Wichtigkeit des Vorhandenseins der Honigbiene und der Wildbienen in unserer Landschaft.

Dabei wollen wir vor allem den Zusammenhang zwischen bestäubenden Insekten und einer artenreichen, blühenden Landschaft aufzeigen und die Menschen dazu animieren, selbst gestaltend mitzuwirken.

Deswegen haben wir in Sistrans den Verein „Bienen in blühender Landschaft“ gegründet.

Wir hatten von Anfang an die Unterstützung der Gemeinde und der Sistranser Bevölkerung.

Die Idee war, als Mittelpunkt unserer Informationstätigkeiten einen Bienenlehrpfad auf einem gemütlichen, mit Bienenweidepflanzen gestalteten Areal zu errichten.

Es ist uns ein Anliegen, dass durch die ehrenamtliche Tätigkeit unserer Mitglieder das Gelände auch in den folgenden Jahren gestaltet und gepflegt wird und durch Führungen und Veranstaltungen ein regelmäßiges Informationsangebot gegeben ist.

Durch die Zusammenarbeit mit Schulen wollen wir vor allem auch die Kinder ansprechen.